Ortho-Bionomy

Der Name Ortho-Bionomy kommt aus dem griechischen:

 

ORTHOgerade, richtig

BIO Leben

NOMIE - Lehre

 

Sinngemäß bedeutet dies: „den Gesetzen des Lebens folgen“

 

 

Ortho-Bionomy manipuliert nicht.

Der Therapeut arbeitet immer in die freie Richtung und nie in den Schmerz.

Diese Methode beruht darauf, dem Körper zu zeigen, welch belastende und angespannte Position er eingenommen hat. Durch Verstärkung dieser Fehlhaltungen kann der Körper dies erkennen und es wird ihm die Möglichkeit gegeben, Spannungen aus eigenem Verständnis zu lösen.

Schon die feinsten Berührungen und Veränderungen der Körperhaltung können viel bewirken

"weniger ist mehr"!

Die Selbstkorrektur wird angeregt.

Die Therapie ist vollkommen schmerzfrei und bewirkt eine tiefe Entspannung von Körper und Geist.

 

 

Anwendungsgebiete der Ortho-Bionomy:

  • Stress und dessen Folgeerscheinungen
  • Psychosomatische Krankheitsbilder
  • Folgen von Unfällen und Stürzen
  • Postoperative Zustände
  • Schmerzzustände (z.B. Migräne, Tinnitus)
  • Rückenschmerzen, Muskelverspannungen
  • Störungen des Zentralnervensystems wie z.B. Multiple Sklerose