Cranio Sacrale Therapie

Die Cranio Sacrale Therapie (Cranium - Kopf, Sacrum - Kreuzbein) ist eine besonders feine Methode der Körperarbeit. Wesentliches Element ist das Erfühlen des Cranio Sacralen Rhythmus, der durch die Produktion und Absorbtion der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor) entsteht.

Dieses Pulsieren ist wie der Herz- und Atemrhythmus im gesamten Körper spürbar. Über Veränderungen des CSR können Blockaden und Spannungen im Bindegewebe erkannt werden.

Mit Hilfe sanfter manueller Techniken – durch leichten Zug und Druck (nur wenige Gramm) – an Schädelkochen, Hirn – und Rückenmarkshäuten sowie am Bindegewebe – werden bestehende Einschränkungen des Systems behutsam aufgelöst.

Die Arbeit bewirkt eine tiefe Entspannung, ein tiefes Loslassen und die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angeregt.

 

 

Anwendungsgebiete:

  • Stress und dessen Folgeerscheinungen

  • Psychosomatische Krankheitsbilder
  • Folgen von Unfällen und Stürzen
  • Postoperative Zustände
  • Schmerzzustände (z.B. Migräne, Tinnitus)
  • Rückenschmerzen, Muskelverspannungen
  • Störungen des Zentralnervensystems wie z.B. Multiple Sklerose